Pink allenthalben

Wenn ich jetzt flapsig sein möchte, könnte ich mit Loriots bekanntem Zitat zum Thema Möpse um die Ecke kommen.

Da es hier aber um eine durchaus ernsthafte Angelegenheit geht, lasse ich das lieber. Wie vielleicht dem einen oder der anderen schon bekannt ist, wird nächsten Monat alles pink: Oktober ist der Anti-Brustkrebs. Nun ist es so, dass ich ja bekanntlich nur harmlose Zyste-in-die-Brüste bzw. Klöpse-in-die-Möpse habe, aber andere meiner Nearest and Dearest kamen weniger glimpflich davon. Also: Geht mich durchaus was an! Wobei, ganz ehrlich, selbst voll und ganz Nichtbetroffene dürfen sich gerne mit dem Thema auseinandersetzen.

Einerseits hier bei Aktion BH – auch wenn die Initiatinnen ihr Ziel von 1500 BHs mittlerweile fast um das Zehnfache überschritten haben, kann man sie dennoch unterstützen, indem man a) Werbung für den Termin auf dem Bundesplatz macht und b) selber hingeht. Letzteres habe ich fest vor, ersteres habe ich hiermit getan.

Und getan hab ich noch was anderes: Ich hab nämlich meinen Vorbau ins Internet stellen lassen. Nein, alles ganz harmlos und BH-verpackt, aber eben auch für einen guten Zweck: Den Boobiethon 2008 nämlich. Erste Fotos werden jetzt angenommen, auch Männer dürfen mitmachen! Und wer sich nicht traut, der darf auch spenden. Gerne auch woanders. Gelegenheiten und Organisationen gibt es genug. Danke.

(Nein, falls meine Oberweite tatsächlich beim Boobiethon auftauchen sollte, werde ich ganz bestimmt nicht vermelden, um welches Foto es sich handelt. Der Kenner sollte sie erkennen (muss er aber nicht), alle anderen müssen das nicht wissen. Sogar ich habe eine Too much information-Kapazitätsgrenze, auch wenn sie zugegebenermassen etwas näher an Weitfortistan liegt als die manch anderer.)

Flattr this!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.