Hund ohne Namen

Hm. Das sind doch mal Alternativen.

Diesmal säge ich das Kiskaloo-Bild nicht aus, sondern verlinke einfach zu der entsprechenden Seite. Voilà.

Ehemann, irgendwelche Favoriten? Sonst irgendjemand? (Und ja, das im Comic ist immer noch eine Katze. Trotzdem.)

Ich mag ja „Shatner“. Aber lässt sich das gut quer durch den Park rufen?

Die Namen hat das Mädel übrigens gefunden, indem sie Wörter aus der Zeitung gesammelt hat, die wie Namen klingen. Gute Idee, aber wir kriegen hier ja nur Haus und Hof, äh, Hof und Hund, nee, von Hund zu Hund, auch nicht, ach ja genau: Von Haus zu Haus, die lokale Gratiszeitung. Und ob ich da wirklich fündig werde?

„Shatner“ hingegen? Hat was.

Flattr this!

3 Gedanken zu “Hund ohne Namen

  1. Wie wär es denn mit Mifflebottom? *g*

    Aber du kannst ihn auch Paul oder einfach nur Hund nennen. Ist vielleicht einfacher auszusprechen ;D

  2. Ich persönlich fand den weiter unten erwähnten ‚Nibbler‘ ziemlich großartig. Lässt sich wohl auch gut durch den Park rufen: ‚Nibläääääääääääääääääääääääär‘

    😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.