Konversation am Frühstückstisch

Ich werde ja langsam total hibbelig von wegen Hundeankunft und so. Und meistens ist der Ehemann da total hilfreich und ein Fels in der Brandung und die pure Unterstützung. Meistens.

Ich: „Es kann dann einfach sein, dass ich mit dem Hund Schweizerdeutsch spreche.“

Er: „Jaja, schliesst ihr mich nur aus.“

Ich: „Wir müssen uns dann einfach darauf einigen, für die Kommandos die gleichen Wörter zu benutzen.“

Er: „Hopp Schwiiz?“

Flattr this!

Ein Gedanke zu “Konversation am Frühstückstisch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.