Weil ich halt kein Dichter bin…

…schreib ich nur den Namen hin, hiess es seinerzeit gerne mal in Poesiealben, dem Urururururgrossvater des MySpace-Commentfelds.

Weil ich gerade fünf Fastentage, fünf Nibblerbeaufsichtigtage und dementsprechend fünf Nichtgeradevielgeschlafentage hinter mir habe, lautet das bei mir eher folgendermassen:

Weil ich gerade nicht ganz dicht bin, poste ich nur ein paar Fotos vom Sonntagsspaziergang hin.

Einmal Bully im Schnee:

schneebully1

Einmal Bully mehr so im Gras. Ich finde ja, dass er manchmal schon viel erwachsener aussieht, als vor einem Monat. Innerlich ist er aber immer noch ziemlich kindlich – die zwischenzeitlichen Ausflüge in die Rubrik „Muttis Arm besteigen wollen wie eine Mischung aus tollwütigem Karnickel und wahnsinnigem Känguruh“ sind ja noch nicht sexueller Natur. Der will nur spielen. (Und nein, meinen Arm kriegt er trotzdem nicht!)

schneebully2

Ab und zu muss er zwar ein Pfötchen heben, um zu zeigen, dass es doch sehr, sehr kalt ist, aber ganz ehrlich: Eigentlich schlottert und zittert er kaum, weil wir ja auch versuchen, ihn in Bewegung zu halten. Was zu zweit immer sehr viel besser klappt, als wenn nur einer von uns mit ihm draussen ist. Klar: Zwei Leute, doppelt so viele Leckerli…

schneebully3

Frauchen hat es da einfacher. Frauchen kann sich warm einpacken und hat gemeinerweise jetzt auch warme Schuhe ohne Schnürsenkel. Wobei sie mittlerweile eh die Technik raus hat, wie sie Schuhe anziehen muss, so dass Nibbler nicht rankommt. Wie gemein. Schlechteste Welt der Welt, quasi.

schneebully4

Aber immerhin ist der Schnee lecker. Man könnte das Bild also auch „Schneelecker“ nennen.

schneebully5

Und dann haben wir auf dem Rückweg doch tatsächlich mal wieder den Nachbarsbully getroffen – auch wenn Nibbler mittlerweile an anderen Hunden einiges interessierter ist als am Anfang (Welpenspielgruppe sei Dank, aber dazu schreibe ich sicher noch mal mehr, wenn ich es schaffe, dort mal Fotos zu machen), so bilden wir uns doch ein, dass er an dem Kumpel da besonders interessiert ist.

schneebully6

schneebully7

Ach ja, und mittlerweile üben wir mit ihm sogar schon „Komm!“ draussen. Klappt je nach Leckerlimenge auch super. Das hier ist übrigens höchstens der zweite Gang von mindestens fünf, da war er schon müde…

Flattr this!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.