Frei nach „Der Infant“…

…von die ärzte, anzuhören hier. Man entschuldige die leicht überspitzte Darstellung, eigentlich ist er ja total lieb und liebevoll, aber manchmal, nur manchmal…

Als Baby hab ich meinen Bruder verhau’n
Und jetzt hab ich zwei Menschen ganz für mich allein
Als Baby war ich total süss anzuschau’n
Und jetzt bring ich zwei Menschen zum Brüllen und Schrei’n
Hier im Büro stand Captain Kirk
Den hab ich heute Mittag mal eben gefällt
Ich bin zwar nur ein Zwerg
Doch jetzt koste ich Nerven und vorher viel Geld
Lange Diskussionen, dass hier auch noch and’re wohnen
Werden sich bei mir nicht lohnen, ich bitt‘ euch, mich zu verschonen
Denn ich werde langsam gross
Und die Hölle bricht los
Gut dass ich ein Bully bin

Als Baby war ich noch der Kleinste von all’n
Jetzt fress ich meinen Leuten die Haare vom Kopf
Als Baby schien ich damals brav auszufall’n
Doch jetzt sind sie geschunden, müssen bald an den Tropf
Ich pups rum, dass es mieft
Als ob hier ein Iltis hinterm Sofa verfault
Der Besuch grinst schon schief
Gleich hab ich ihn aus meiner Wohnung vergrault
Ja, jetzt habe ich gut lachen, kann jetzt all die Sachen machen
all die schönen mannigfachen, ich lass‘ es jetzt ordentlich krachen
denn ich werde langsam gross
Und die Hölle bricht los
Gut, daß ich ein Bully bin!

Spiel’n Bulldoggen Gitarrensolos?
Nö!

Bei Langeweile geh ich hin und beisse Frauchen kurz ins Kinn
Der Zeh da schmeckt grandios
Ich musste grad‘ mal hier einzieh’n
Seitdem ist die Hölle los
Gut, daß ich ein Bully bin

Inspired by:
(Wir entschuldigen uns für die schlechte Qualität, ist halt nur ein Handyfoto)

kirkgegennibbler

Flattr this!

Ein Gedanke zu “Frei nach „Der Infant“…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.