Ach, Hauptsache Klinik

Gerade bei Bild Online gesehen und mich doch etwas über die, nun ja, leicht verunglückte Platzierung der Schlagzeilen amüsiert:

klinik

Klar, die Bild leistet sich tagtäglich Schlimmeres, aber mich als Ex-Medienfuzzi amüsieren solche Fehlerchen halt ungemein. Im Radioalltag passiert sowas ja immer wieder mal songtechnisch, weswegen man den Musikablauf übrigens gerne so programmiert, dass nach den Nachrichten nicht direkt deutschsprachige Songs kommen, die als Kommentar der Meldungen betrachtet werden könnten. Klappt allerdings nicht immer mit der Zensur – ich habe es zum Beispiel erlebt, dass nach einem Bericht über den Tag der offenen Tür beim örtlichen Krematorium der Song „Burn the floor“ kam. Was allerdings harmlos erscheint, wenn man bedenkt, dass damals bei meinem Ex-Arbeitgeber am 27.12.2004 mitten in der frühmorgendlichen Tsunamiberichterstattung und der dementsprechenden Hektik bzw. Nichtbeachtung der vorprogrammierten Musiktitel ausgerechnet dieses Stück hier lief:

Super-GAU much? Äh ja.

Flattr this!

Ein Gedanke zu “Ach, Hauptsache Klinik

  1. Erinnert mich an ein akustisches Debakel, welches dem dritten Hörfunkprogramm des österreichischen Rundfunks (Ö3) mal passierte:
    unmittelbar nach der Meldung, dass die kleine Tochter von Rainhard Fendrich an einer Viruserkrankung gestorben war kam das Lied „Tränen trocknen schnell“ von ebendiesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.