Things I Love Thursday (2)

Auch diese Woche wieder gibt es einiges zum Liebhaben – nicht nur den Hund. Den hab ich aber eh jede Sekunde lieb, das süsse kleine Puschelchen (und ja, er ist im Moment gerade ein süsses kleines Puschelchen, er schläft nämlich…).

Heeeere we go:

– Da bei mir im Moment neben MTV und Viva gerne mal DMAX am PC läuft, beginnen wir mit diesem Werbespot:

– Aus der Rubrik „Websites mit ‚r‘, die eigentlich keinen praktischen Nutzen haben, aber trotzdem schick sind: Antipodr. Weil wir ja alle schon immer wissen wollten, wo wir hinkommen, wenn wir anfangen zu graben und nicht mehr aufhören, bis wir am anderen Ende rauskommen. In meinem Fall würden irgendwann meine Füsse nass und dann bald die Region Freiburg ziemlich überschwemmt, also lasse ich das mit dem Buddeln. (Via Zuckerfisch.)

– Einfach mal den inneren Zyniker bei der Garderobe abgeben, Reamonn-Konzert gucken, gut finden. Zynismus hat noch keine Welt gerettet, wenn ich mich nicht täusche. Schöne Musik, schöne Momente. Bester Moment:

phil

Agnes, Trout und ihre philosophischen Momente (auch wenn sie zu gross für diesen Blog sind):

Agnes

If Movie Posters Were Honest finde ich natürlich alleine schon wegen des Posters zu Sex And The City toll… (via Anke Gröner.)

– Ein Tippfehler, etwas Internetforenzensur und schon haben wir eine Fäkaliendiskussion, wo eigentlich keine sein sollte… (Via meine Schwester.)

– The Star Wars Trilogy retold by someone who hasn’t seen it – ja, ich bin damit etwa eine Woche zu spät dran, aber ich spar mir halt gerne was auf für den Things I Love Thursday-Eintrag…


Star Wars: Retold (by someone who hasn’t seen it) from Joe Nicolosi on Vimeo.
(Via Felicia Day’s Twitter.)

– Was mich jeden Tag mehr erfreut, ist die Tatsache, dass die Tage wieder länger werden. Ich weiss nicht, ob es mit dem Hund zusammenhängt (im Dunkeln Gassigehen finden wir beide unglaublich doof), dass mir noch nie so bewusst war, dass doch auch mein Seelenzustand von Helligkeit beeinflusst wird. Nee, keine Seasonal Affective Disorder oder wie das heisst, ich mag halt einfach nur schönes Wetter. Und ja, damit meine ich tatsächlich auch arschkalt, aber blauer Himmel. Ist mir lieber als milde Temperaturen im Januar, die mit Sturmwinden, Matsch und Nieselregen dekoriert sind. Geht dem Hund übrigens auch so.

– Überhaupt, der Hund. Natürlich immer noch ein Quell der Freude. Was man ja auch unterschätzt, sind die Mengen an spontanen Sozialkontakten, die ein Welpe so mit sich bringt. Das geht von den Teeniemädchen, die aus der Ferne quieken, wie süss der kleine Boxer da ist, über das Paar mittleren Alters, das sich von dem niedlichen jungen Mops begeistert zeigt, bis hin zu der älteren Frau, die sich über Nibblerchens gut gepflegtes Fell erfreut zeigt und erstaunt ist, als ich ihr erläutere, dass der Hund auch in erwachsenem Alter relativ klein sein wird, weil sie der Meinung ist, dass man „dem ja an der Schnauze ansieht, dass das mal ein Grosser wird!“ Also ich sehe dem an der Schnauze eigentlich nur an, dass er gerade mal wieder versucht, sich etwas einzuverleiben, was er auf der Strasse gefunden hat, was dann wiederum bedeutet, dass wir mal kurz einen kleinen Ringkampf vollführen. Aber eben: Der Hund ist definitiv ein Thing das ich fortwährend love. Auch am Thursday. Und wer sich halt ein Exemplar einer relativ unbekannten Rasse leistet, ist selber schuld, wenn er dauernd Aufklärungsarbeit leisten muss. Und leistet sie gerne.

– Ach ja, und wenn wir gerade beim Thema Hund und Gassigehen sind: Das Häufchenspiel gibt’s auch online!

– Und fast ganz zum Schluss noch was zum Thema MTV läuft dauernd im Hintergrund: Grandioses Lied, grandioses Video. (Meinereiner hat nen Hund und jemanden zum Reden. My cup runneth over!)

Aber einen hab ich noch:

– Als Kind der 80er ist ja wohl eh klar, was man am Bahnhof macht, wenn man gerade noch ein paar Minuten Zeit und genug Kleingeld in der Tasche hat. Genau, Passfotos aus dem Automaten! (Und nein, das ist kein kleines Partyhütchen an meinem Kopf und auch kein ungesunder Auswuchs, das ist ein Haarreif mit berufsjugendlichem Blümchen…)

automatenfotos

Flattr this!

Ein Gedanke zu “Things I Love Thursday (2)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.