Things I Love Thursday (4)

Ich hätte ja gerne mehr Gourmettendenzen, was Kaffee angeht. Aber ganz ehrlich: Wenn der Morgen mal wieder viel zu früh anfängt, kriege ich nur die „Wasserkocher an-Instant in die Tasse-Oh hallo Welt“-Methode hin. Und als besondere Freude gönne ich mir ab und zu einen Caramel Macchiato bei Starbucks – ich bin, kurz gesagt, kaffeekulinarisch ein ziemliches Schwein. Wenn mir also jemand einen Tipp hat, wie man Kaffeeconoisseur wird, nur her damit. Wird dann auch im nächsten TILT erwähnt, versprochen.

Jetzt aber erst mal zu dieser Woche.

– So, den Februar bringen wir auch noch hinter uns, und dann ist schon fast richtig Frühling. Vorfreude darauf sättigt Polyvore – also nicht, dass ich sowas tragen könnte, aber man kann ja trotzdem mit Frühlingslooks rumspielen:

Spring feelings
Spring feelings – von Natollie on Polyvore.com

– Und weil es im Moment draussen doch gerne mal noch kalt, klamm und windig ist, bin ich umso dankbarer für das Weihnachtsgeschenk in Form der Eight Hour Cream von Elizabeth Arden.

eighthourcream

Verhindert, dass meine Gesichtshaut völlig austrocknet und stellenweise richtiggehend schuppig wird. Und der Hund (der kleine Pflegemittelfetischist!) steht auch total drauf und versucht immer, mir das Zeug vom Gesicht zu lecken…

– Mein derzeitiges Guilty Pleasure im TV-Programm (abgesehen von den Reruns von „Gilmore Girls“ am Nachmittag mit dem Hund auf dem Sofa – da hab ich ja ernsthafte Aspirationen, mir mal das komplette Box-Set zu erstehen, weil ich es immer noch nicht geschafft habe, die allerletzte Folge zu gucken, und dabei lief die gerade vorletzte Woche, grml!) sind die Uralt-Folgen von Queer Eye For The Straight Guy bei Timm. Erstens weil da nicht nur Räumlichkeiten oder Menschen, sondern Räumlichkeiten UND Menschen umgestaltet werden, zweitens weil das Endresultat dann – im Gegensatz zu den meisten deutschen Dekosoaps – nicht nach Ikea und/oder Billig-H&M-Trend aussieht. Nichts gegen Ikea und/oder H&M, aber wie sagen es schon die 30-jährigen Pärchen: „Das sieht aber nicht nach Ikea aus!“ Okay, ertappt…

– Habenwollen, aber schon weg: Die Pong Clock. Meinereiner hat sich ja den Screensaver installiert und tatsächlich eine Hundertstelsekunde überlegt, ob wir nicht irgendwo noch einen Flachbildschirm haben, auf dem man dann die ganze Zeit den Screensaver laufen lassen könnte, so als Schreibtischuhr. Dann wurde mir aber doch noch klar, dass selbst die Tatsache, dass wir hier Ökostrom haben, sowas nicht rechtfertigen würde… (Via Anke Gröner)

– Ich weiss, ich weiss, haben sicher alle schon lange gebloggt, aber egal, ich amüsiere mich trotzdem immer noch über das neue Coldplay-Video. Nicht dass mich das musikalisch beeindruckt, aber die Ausführung der Idee ist herrlich konsequent.

– Seit ich wieder auf Selbersprudeln umgestiegen bin, trinke ich wieder zu wenig pro Tag. Abhilfe schafft der Trinkerinnerer hier. Auch wenn ich jedes Mal erschrecke, wenn ich per Blubbergeräusch daran erinnert werde, dass jetzt mal wieder ein Glas Wasser fällig wäre…

– Der Windows-Verfechter in mir findet dieses Bild seeeehr amüsant:

Obama pictures and McCain pictures
see Sarah Palin pictures

– Gegen Ende des Winterschlussverkaufs noch diverse Schnäppchen machen ist super. Hosen in Grösse 44 kaufen ist noch superer. Am tollsten sind aber natürlich Hosen in Grösse 42. Muahaha.

– In dem Bully-Forum, das ich frequentiere, gibt es einen Thread namens „Wie meine Bullys schlafen“. Ein sehr amüsanter Thread. Mein nächster Beitrag zum Thema wird das hier sein:

untermbeindurch

– Und zum Schluss nochmal ein Abstecher zu Youtube, denn das hier ist einfach zu clever, um unerwähnt zu bleiben (via Gala Darling.):

Flattr this!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.