Montag früh, der Wahnsinn regiert

Ich muss heute mal wieder eine Langzeitblutdruckmessung über mich ergehen lassen, diesmal allerdings, um rauszukriegen, ob ich meine sowieso schon sehr niedrig dosierten Blutdruckmittelchen überhaupt noch nehmen muss. Ist also per se eigentlich erfreulich, hindert aber z.B ziemlich am Tippen, so wie gerade jetzt.

Nun gut, ich laufe also mit einem Kabel am Arm und einem Kästchen um den Hals rum und fühle mich generell eher beuteltierisch. Da ich mit diesem Gerät aber sehr schlecht den Hund versorgen kann, ist der Ehemann heute zuhause. Was ja eine sehr willkommene Abwechslung ist, aber andererseits auch dazu führt, dass absurde Gespräche bereits am Frühstückstisch geführt werden…

Ich (weil das Blutdruckgerät schon wieder brummt): Jetzt schon wieder? Das sollte doch nur alle Viertelstunde messen.
Mann: Im Sommer läuft die Zeit schneller als im Winter.
Ich: Ach so, deswegen kommt einem der Sommer auch immer kürzer vor als der Winter.
Mann: Ja, und deswegen sind im Sommer die Tage länger, damit man es nicht so merkt.

Ist klar. Und dann geht er auch noch hin und nennt mich Ingo Montoya, weil ich heute das beste T-Shirt der Welt trage. Ingo.

Methinks da guckt einer zu viel Dittsche und zu wenig Princess Bride.

Flattr this!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.