Immer wieder Sonntags…

…nee, Quatsch. So schönes Wetter haben wir nicht jeden Sonntag, so frühlingshaft ist es nicht immer, und vor allem musste Nibbler die letzten paar Sonntage drinnen verbringen. DRAMA!!!

Kurz: Gut zwei Wochen war der Hund nun krank, jetzt darf er wieder hüpfen, Gott sei Dank! Klein Blödi hatte es geschafft, sich beim – eigentlich verbotenen – Hochhüpfen an der Wintergartentür so deppert im Vorhang zu verheddern, dass er unsanft aufkam und, um es mal total fachärztlich zu beschreiben, irgendwie scheps lief. Als dann noch leichte Zittrigkeit hintenrum hinzu kam, hieß es ab zum Tierarzt, wo festgestellt wurde, dass Herr Doofkopp sich die Wirbelsäule gestoßen hatte. Also: Zwei Wochen Ruhe. Bedeutete für Nibbler: Zwei Wochen sehr eingeschränkter Bewegungsradius vom Esszimmer in die Küche und noch ein bisschen in den Wintergarten, alle Hochhüpfmöglichkeiten abgesperrt und nur mal eben kurz zum Geschäft verrichten raus.

Eine riesige Runde nachträgliches Mitleid für den geschundenen Hund, bitte!

Wir haben uns natürlich bemüht, so oft es ging bei ihm unten zu sein, aber wie das so ist: Zappeliges Kleinkind und ruhiggestellter Hund sollten möglichst von einander getrennt gehalten werden. Inzwischen scheinen aber alle die Tortur mit halbwegs intaktem Seelenheil hinter sich gebracht zu haben, und heute war dann eine Runde Hofgang zu viert angesagt. Den ersten kurzen Spaziergang hat der Herr bereits gestern unbeschadet überstanden, und wir sind sehr, sehr froh, dass Nibbler nichts Schlimmeres passiert ist.

Flattr this!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.