Schwer, schlimm, Vogeltode

Von der Sorte „Hach herrjeh, abgrundtiefer Seufzer“ hab ich ja derzeit gleich zwei Exemplare im Haus: Den Hund, der eh schon immer der allerallerärmste Hund der Welt war, und neuerdings auch King Ningel, der mit einer langwierigen Erkältung kämpft und allgemein gerade alles schlimm findet, was nicht seinem Willen entspricht. „Ohjemi“ und „Ohgottohgott“ sind da ebenso gerne angewendete Kolloquialismen wie ein leise vor sich hingemurmeltes „Scheiße, Scheiße, Scheiße“. Woher hat er das bloß?!

Nicht von mir. Ich benutze viel üblere Schimpfwörter. Aber mehrheitlich auf Englisch oder Norwegisch, har har.
Anyway, der Herr Sohn gibt mehrmals täglich den sterbenden Schwan, und ich hab so langsam das Gefühl, ich sollte mal googeln, ob die Wasservogelpopulation in den letzten Tagen und Wochen einen plötzlichen Ansprung der Aussterbegefahr registriert hat.

Aber dem Hund geht’s auch schlecht. Ganzganz schlecht. Wie immer: Keiner hat ihn gern. Beweisfotos folgen hiermit.

„Hallllllöööööö, mein Name ist Nibbler, Sie kennen mich vielleicht aus Blogeinträgen wie … na ja, allen aus der Kategorie „Lord Nibbler“ halt. Ich bin Ihr Gastgeber für heute.“

nibbi4

„Ich bin, wie Ihnen sicher schon aufgefallen ist, ganz wuuuuuuunderschöööööön.“

nibbi6

„Ich bin prächtig und mächtig, und wenn man mich ließe, wären alle träch… Halllllööööö? Was riecht mein feines Schnuppernäschen und erspäht mein scharfes Adlerauge da?“

nibbi7

„Kekse? Hüstelhüstelhüstel … für Nibbi?“

nibbi2

„FÜR – HUSTHUSTHUSTÄHEMÄHEM – NIBBI?!?!?“

nibbi1

„Nicht? Dann wenigstens Strandkorb für Nibbi? STRANDKORB?! NIBBI?!?!?!

nibbi3

„Ich weiß, ich wiederhole mich, aber: Keiner. Hat. Mich. Gern. SCHNIEF!!!“

nibbi5

Flattr this!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.