#fffc Februar: Voll der Punk sei

Thema bei der Fatty Fashion Fun Challenge, bei der ich immer irgendwie mitmache und nie etwas poste (hüstel) diesen Monat: Jugend/Subkultur. Nachtigall, ick hör dir trapsen …

Wow.

fffc2014-0

Much wannabe.

fffc2014-1

Such no future.

fffc2014-4

I don’t do Dosenbier.

fffc2014-2

Apparently, I don’t do Prosecco either.

fffc2014-3

Try harder, try again.

fffc2014-5

Nope. There is no try. DO NOT.

fffc2014-6

Look honey, no lips!

fffc2014-7

Practising Billy Idol’s lip thingy since 1984.

fffc2014-8

Still failing in 2014.

fffc2014-9

Ah, well. Es sei allerdings festgehalten, dass ich bis auf das Augenmakeup (Racoon time innerhalb von Sekunden!) genau dieses Outfit auch in der Öffentlichkeit trage. Pseudopunk? Meinetwegen, auch wenn sich über die Definition von Punk gar trefflich streiten lässt (Ex-die-ärzte-Fan hier, remember?) Karnevalsverkleidung? Näh.

Und überhaupt, wenn es ja wohl zwei generelle Regeln zum Thema Punk gibt, dann diese beiden:

1. Fuck flattering.
2. Be fearless.

Achievement unlocked, find ich.

fffc2014-10

Flattr this!

3 Gedanken zu “#fffc Februar: Voll der Punk sei

  1. Ach das ist so toll! Ich liebe deinen Enthusiasmus bei dem Thema! (Also generell ist der super, aber hier jetzt gerade besonders.) Und ohne Werbung machen zu wollen (nur ein bisschen), das nächste Thema könnte ich mir von dir auch super umgesetzt vorstellen. 😉 Lange Rede kurzer Sinn, das letzte Foto könnte mein bisher allerliebste Foto in der Fatty Challenge Geschichte sein. 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.