FFFC meets a Month of Movies

Jo, die wöchentliche Zusammenfassung von A Month of Movies für alle, die mir nicht auf Instagram folgen, gibt es dann morgen. Die Mischung „alltagstauglich“ und „Filmlook“ gestaltet sich jeden Tag schwieriger, und mein Tipp an alle, die irgendwann eine Outfitchallenge machen wollen, ist folgender: Räumt nicht kurz vorher eure Klamotten auf und aus, sonst denkt ihr nämlich immer „Oh, ich könnte das und das kombinieren“, aber dann ist das nicht mehr da, und schon fängste wieder vorne an mit Überlegen. Argh. Egal. Heute ist offiziell Fatty Fashion Fun Challenge-Tag, also hab ich mal eben den Mann mit der Kamera bemüht, statt nur Instagram-Selfies zu posten.

EIGENTLICH wollte ich ja ein schwarzes Tank Top anziehen. Aber siehe oben: Ausgemistet. Alles ausgemistet. Und: Sowas von kein Tank-Top-Wetter heute. Deswegen gibt’s leider einiges weniger an Bodycon als geplant, aber je nun. Ich interpretiere, ich kostümiere nicht, oder so ähnlich. Also stellen wir uns vor: Eine böse Oktopus-Seehexe geht in eine Bar und …

„Don’t underestimate the importance of body language!“

ursula1

„Do I help them?“

ursula2

„Yes, indeed!“

ursula3

„Now it’s happened once or twice
Someone couldn’t pay the price
And I’m afraid I had to rake ‚em ‚cross the coals…“ (Ooooh, barbecued sea creatures, tasty!)

ursula4

„Have we got a deal?“

ursula5

(Und ja, natürlich musste das GISHWHES-Elopus-Shirt sein. Wer glaubt ihr denn hat den Elopus in einen Elopus verwandelt? Na?!)

Flattr this!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.