79

In Freiburg einkaufen gewesen. Letztendlich nur Klamotten für den Sohn, ein Hörbuch für den Sohn und ein Buch. Ja, genau, für den Sohn. 

Ich hab im Moment einfach keine Anschaffungsbedürfnisse für mich, zumindest keine, die sich nicht hier in der Gegend erledigen ließen. Ich denk dann immer, ich hab mehr als genug Kleidung, Accessoires und Kram. Erst mal den wegschaffen und aussortieren. Wobei, vielleicht besser in umgekehrter Reihenfolge.

Aber immerhin hab ich auf dem Reiseweg ein Buch komplett durchgelesen. Ein seltener Luxus, hat sich also alles gelohnt.  

Flattr this!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.