92

So’n Tag halt. Gefreut, geärgert, auf der virtuellen Insel rumgelaufen, das Übliche. Aber hey, ich hab jetzt alle Songs des Spiels freigeschaltet, also auch den obskursten aller J-Pop-Füller-Hits, ich hab sie nur noch nicht alle gehört. Sind ja immerhin vier Stunden Musik insgesamt, und so lange bin ich noch nicht am Stück gelaufen. Obwohl, ich könnte ja mal…

Auf jeden Fall tun mir jetzt die Füße weh. Und schwindelig ist mir auch, aber das ist mir derzeit ja sehr oft. Zeitumstellung, Magen-Darm-Nachwehen, allgemeine Wetterfühligkeit, Weltschmerz, was weiß ich. Der große schwarze Hund klopft auch mal wieder an, fürchte ich, aber ich kämpfe, ich wehre mich, obwohl es natürlich niemand merkt (na ja, jetzt wisst ihr’s, ähem). Muss ja auch nicht, geht ja noch. Es soll halt einfach mal Frühling werden.

Da lob ich mir meine virtuelle Insel, da ist immer schönes Wetter, nur ein paar Wölkchen, und ich bilde mir ein, dass die Temperatur so bei 25 Grad mit einem leichten Lüftchen liegt. Außerdem hab ich schon zwei der drei Inselteile fertig, auf der dritten fehlen noch so 400 Gebäudebäumestraßenlaternengedönse. Nur den letzten Teil der magischen Uhr hab ich noch nicht gefunden. Ich hoffe ja, mein Verdacht bestätigt sich nicht, und das Ding ist nicht genau in der Stunde versteckt die mir noch fehlt… (möglicherweise habe ich diesbezüglich „IT’S NOT A FEATURE, IT’S A BUG!!!“ in Richtung Mann gebrüllt.)

Und die Sternzeichen sind auch noch nicht komplett, irgendeins ist noch nicht am Nachthimmel. Ich hoffe nun darauf, dass die entsprechenden Sammelpunkte in den nächsten Tagen irgendwo auftauchen, sonst werde ich grummelig. Ich will die ganze Sammlung, verdammt!

Lasst mir meine Endbosse, ey.

Flattr this!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.