137

Ach kommt, machen wir Männermontag heute. Ich hab nämlich gerade über das Thema getrennte Klos und die Angst mancher Menschen davor nachgedacht, und mir kam die garantiert nicht neue Erkenntnis: Eigentlich bestehen diese ganzen diffusen Ängste vor allem in einer bestimmten Furcht: Der Furcht vor dem Cis-Mann und seinen möglichen Handlungen.

Nee, wirklich. Denkt mal darüber nach. Das gilt auch außerhalb aller Klos dieser Erde. Wir fürchten uns vor dem, was Cis-Männer uns antun könnten, und dennoch sind sie am oberen Ende der Nahrungskette. Wobei – dennoch ist vermutlich falsch. Gerade weil ist wahrscheinlich die korrektere Aussage. Es ist dieselbe Furcht, die ich empfinde, wenn ich nachts alleine unterwegs bin und mir ein Mann oder mehrere begegnen. Nicht rational, gewiss, aber eben allzu oft begründet. Für mich weniger mit persönlichen Assoziationen direkter Übergriffigkeit belastet als für viele andere, und trotzdem generell vorhanden.

Irgendwie befremdet mich dieses Machtgefälle heute noch mehr als sonst.

Und wo wir gerade von Nahrungsketten sprechen, dazu passt diese Aussage von Shane Black in diesem Interview (in dem er allerdings auch Mel Gibsons Verhalten schönredet und von Robert Downey Jr schwärmt, nur so als Vorwarnung):

There was an early draft of Iron Man 3 where we had an inkling of a problem. Which is that we had a female character who was the villain in the draft. We had finished the script and we were given a no-holds-barred memo saying that cannot stand and we’ve changed our minds because, after consulting, we’ve decided that toy won’t sell as well if it’s a female.

What?

So, we had to change the entire script because of toy making.

Ja.

Außerdem auch irgendwie bedenklich: Wenn sich vier Männer, die nun beim besten Willen alle der Definition von „normal bis extrem gutaussehend“ entsprechen, in ihren idealen Figurtyp photoshoppen lassen. So von wegen oberes Ende der Nahrungskette und trotzdem so viel Körperballast im Kopf. Unsere Gesellschaft ist so ein Müll.

Vielleicht stattdessen einfach im ultimativen „Mal gucken, wie es sich anfühlt“-Bullshit-Selbstversuch Ziege werden.

Ähhh… nein. Doch lieber nicht. Die Sache mit dem Hirnausschaltemagnet allerdings klingt fast verführerisch. Fast.

Flattr this!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.